Rezension Macharzina/Wolf Unternehmensführung

Wohl immer noch der „Platzhirsch“ unter den „dicken Klassikern“ des Genres dürfte das Werk „Unternehmensführung: Das internationale Managementwissen – Konzepte – Methoden – Praxis“ von Klaus Macharzina und (seit der 5. Auflage) Joachim Wolf sein. Wie bspw. auch bei Steinmann/Schreyögg oder Dillerup/Stoi wird hier in weitem Bogen eine sehr umfassende Thematik behandelt. Die aktuelle Version umfasst in 10. Auflage von 2017/18 beeindruckende knapp 1.200 Seiten. Zum Vergleich: Die seinerzeit 3. Auflage von 2001 kam noch mit gut 920 Seiten zurecht. Auch bei einem Preis von 60,- Euro kann man da getrost konstatieren: „Good value for money“.

Von Auflage zu Auflage ist es Anliegen der Autoren, aktuelle Managementtrends, -themen und (universitäre) Forschungsergebnisse gebührend zu berücksichtigen. Angesichts der Entwicklung allein der Trends dürfte dies das Anwachsen des Seitenumfangs erklären (vgl. http://kmu-management-buch.de/management-trends).

Gerade bei Macharzina/Wolf sticht daneben ein deutlicher Fokus auf Großunternehmen immer wieder ins Auge (in der 10. Auflage fand sich gar eine Werbeanzeige eines Konzerns, was eher unüblich im Genre sein dürfte). Dies zeigt sich auch in den angeführten Praxis- und Fallbeispielen, wo wenig Bezüge zum Mittelstand und zu KMU zu finden sind.

Das Besondere des Werks ist … allein schon, dass es eben „der Macharzina“ ist, das Standardwerk der Unternehmensführung. Die auch im Untertitel niedergelegte internationale Orientierung könnte weiter genannt werden, da das Werk diesen Aspekt konsequenter zu beachten scheint als andere in seiner „Gewichtsklasse“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.