Rezension Steinmann/Schreyögg Management

Das Werk „Management: Grundlagen der Unternehmensführung Konzepte – Funktionen – Fallstudien“ von Horst Steinmann und Georg Schreyögg – mittlerweile verstärkt durch Jochen Koch – kann zu den „dicken Klassikern“ des Genres gezählt werden. In der neuesten 7. Auflage von 2013 umfasst es 864 Seiten (und ist damit vom Umfang her über die Jahre verhältnismäßig stabil geblieben: bei der 4. Auflage von 1997 waren es knapp 750 Seiten). Gleichwohl spielt das Werk in einer Liga mit den großen Standardwerken, nicht zuletzt dem von Macharzina.

Beim vorliegenden „Kaliber“ kann man erwarten, dass sehr viele Themen grundlegend und auch ausführlich behandelt werden. Steinmann/Schreyögg/Koch beginnen mit ausführlicher Behandlung des Managementbegriffs und – nicht überall üblich – einer ebenso ausführlichen historischen Betrachtung. Sie beleuchten weiter die Rolle des Management in der Marktwirtschaft und in systemtheoretischer Hinsicht. „Erst dann“, wir befinden uns inzwischen auf Seite 153, geht es mit Teil 3 Planung & Kontrolle, Teil 4 Organisation und Führung und schließlich Teil 5 Personaleinsatz in die „typischen“ funktionalen Themenbereiche.

Das Besondere ist – neben der o.g. umfassenden „Annäherung“ – ein relativ starker Fokus auf verhaltenswissenschaftlichen Aspekten. Individuum, Gruppe, Führungsverhalten und Unternehmenskultur werden in jeweils eigenen Kapiteln über insgesamt ca. 200 Seiten hinweg beleuchtet. Mit dieser Schwerpunksetzung erinnert das Werk an den verhaltenswissenschaftlichen Klassiker Staehle (Management).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.