Rezension Dillerup/Stoi Unternehmensführung

Obwohl „erst“ seit 2006 am Start – und damit quasi Nachzügler bzw. „Folger“ in Relation zu den Klassikern Macharzina und Steinmann/Schreyögg – liegen Ralf Dillerup und Roman Stoi mit ihrer 5. und neuesten Auflage von „Unternehmensführung: Management & Leadership – Strategien – Werkzeuge – Praxis“ (2016) doch mittlerweile „ganz gut im Rennen“. Auch diese beiden Autoren wagen sich an den „ganz großen Wurf“ – von der 1. Auflage mit 792 Seiten ist das Werk bis heute auf stolze 1.079 Seiten angewachsen.

Thematisch bespielen die beiden Baden-Württemberger die „ganze Bandbreite“: Von den Grundlagen der Unternehmensführung über Normative und Strategische Unternehmensführung, Planung und Kontrolle, Organisation, Personal, Informationsmanagement bis zu Ausrichtungen der Unternehmensführung ist sozusagen alles dabei.

Das Besondere an dem Werk ist neben o.g. Bandbreite sicher auch die Prägung aufgrund „Verwurzelung“ der Autoren in (dualen) Hochschulen eines Bundeslandes mit starkem (auch größerem) Mittelstand, ohne dass allerdings ein explizit KMU-bezogener Ansatz verfolgt würde wie etwa bei Reinemann oder Schnurrenberger. Weiter zeigt sich im Vergleich zu anderen Büchern eine gewisse Affinität für das Rechnungswesen bzw. quantitativ orientierte Techniken. Nicht zuletzt sei auf die „flankierenden“ Fallstudiensammlungen „Praxis der Unternehmensführung“ (2007) und die (teils) darauf aufbauenden „Fallstudien zur Unternehmensführung“ (2012) verwiesen. Mit 392 bzw. 561 Seiten anschaulicher Praxisfälle gehen diese Sammlungen weit über das übliche Niveau von „Übungsbüchern“ hinaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.