Rezension Held KMU- und Start-up-Management

Das Anfang 2020 bei Kohlhammer erschienene Werk erhebt den Anspruch, ein für die speziellen Belange von KMU und Start-Ups zugeschnittenes Management-Modell zu entwickeln, wobei der Fokus stark auf das strategische Management gelegt wird: „Strategisch planen und gründen in einer komplexen Welt“, lautet denn auch der Untertitel des Werks. Der Autor Holger Held sieht zwar grundlegende Unterschiede zwischen „typischen“ KMU (wo Stabilität eine wichtige Rolle spielt) und „typischen“ Start-Ups (wo Veränderung eine dominante Kategorie darstellt). Allerdings könnten beide „ihre Vorteile und Stärken in Einklang bringen“: Ein synergetischer Methoden-Mix könnte Vorteile für alle bergen (S. 31ff.).

In zwei weiteren eher einführenden Kapiteln befasst sich der Autor anschließend mit dem Thema der komplexen Umwelt bzw. den diese prägenden Mega-Trends (ca. 20 + 30 Seiten). In Kap. 4 werden dann klassische strategische Methoden dargestellt (symbolisch für die o.g. KMU stehend; ca. 70 Seiten). Darunter fällt auch der klassische Businessplan sowie ein von Held ab 2007 entwickeltes strategisches Planungsmodell für KMU (F-A-S-T – Faktor Mensch, Analyse, Struktur, Tun). Diesem Instrumentarium werden in Kap. 5 dann „moderne“ Methoden wie Canvas, Lean Management, Kreativitätstechniken, Design Thinking etc. gegenübergestellt (symbolisch für o.g. Start-Ups stehend; ca. 45 Seiten). In Kap. 6 werden diese beiden Welten dann „zusammengeführt“ (ca. 20 Seiten) und – sozusagen als Bonus – in Kap. 7 durch einen „Praxisbaukasten – 17 Tipps für Ihre strategische Planung und Umsetzung“ abgerundet (knapp 10 Seiten).

Das Besondere an Held´s Werk (der Leser ahnt es nach o.g. Ausführungen) ist die sehr gut strukturierte und systematische Zusammenführung des traditionellen strategischen Managements mit der Welt des Entrepreneurships – man könnte auch sagen: des Innovationsmanagements (denn nicht alles ist so neu, wie es sich manchmal gerne präsentiert). Auf dieser Basis entwickelt der Autor ein konkretes „Arbeitsprogramm“ für die strategische Planung in KMU und jungen Unternehmen. Ein insgesamt überzeugendes und sehr zu empfehlendes Werk, welches sich (ungefähr) in die Kategorie der Werke von Reinemann und Schnurrenberger einordnen lässt, jedoch konzeptionell einen weiteren – interessanten – Ansatz verfolgt: alte vs. neue Management-Welt im Vergleich zum Unternehmens-Lebenszyklus (Reinemann) bzw. Willensbildung – Willensdurchsetzung (Schnurrenberger).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.